Über das Netzwerk

"Das autonome Fahren wird die Energiewende ermöglichen, die Verkehrssicherheit drastisch erhöhen und die Mobilität in ländlicher Umgebung auch bei demographischen Veränderungen erhalten."

 

Strategie der Bundesregierung zum automatisierten und vernetzten Fahren


Die Idee

Die Mobilität der Zukunft ist sicher, sauber, effizient - und bietet enorme Wachstums- und Wohlstandschancen für unser Land. Um gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft das autonome bzw. elektronome  Fahren zu entwickeln und höhere Auto-matisierungs- und Vernetzungsstufen vorzubereiten, sollen "Digitale Testfelder" unterstützt durch Förder-mittel des Programms "Innovations-orientierte Netzwerke" aufgebaut werden. Hier sollen gemeinsam mit Autoherstellern und Unternehmen der digitalen Wirtschaft neueste Techno-logien zum autonomen Fahren erprobt werden.

Das Ziel

Die Vision des Netzwerks ist es, Schleswig-Holstein zum weltweit führenden Standort zu machen für die Entwicklung und Erprobung innovativer, umweltfreundlicher, teil- und voll-autonomer Verkehrssysteme und Verkehrsinfrastrukturlösungen in ländlicher Umgebung, im ÖPNV und im Tourismus. Elektronomes Fahren steht für die Kombination von elektrischem und autonomem Fahren. Um diese Technologie voranzubringen, fokussiert sich das Netzwerk auf Elektro-mobilitätslösungen auf Basis erneuerbarer Energien.

 

Dieses neu aufzubauende digitale Testfeld zum autonomen Fahren ergänzt die bisher geplanten digitalen Testfelder in urbanen Regionen und an der Autobahn A9.

Die Strategie

  1. Konzeptionierung des digitalen Testfelds in sieben Teams
  2. Initiierung und Unterstützung von F&E-Vorhaben, Infrastruktur- und Modellprojekten
  3. Realisierung der Modellregion
Wir bieten Ihnen als Unternehmen (insbesondere als Automobilhersteller und -Zulieferer), Hochschule, Institut und Kommune aus Schleswig-Holstein, anderen Bundesländern und dem Ausland die Mitarbeit in diesem interdisziplinären Innovationsnetzwerk.


Ihre Vorteile

 

Das europaweite Innovationsnetzwerk Autonomous Electrical Car Europe befasst sich mit der Entwicklung und Markteinführung von voll- oder teilelektrisch angetriebenen, voll- oder teilautonomen Fahrzeugen (elektronome Fahrzeuge). Das Netzwerk fördert die Zusammenarbeit der Mitglieder in allen Wertschöpfungsstufen, von den technischen Komponenten, der Fahrzeugkonstruktion und -fertigung, Software, Verkehrsinfrastruktur, Smart Cities, Elektromobilitätsaspekten bis zu Entwicklung von Anwendungs- bzw. Einsatzszenarien.

 

 

Wettbewerbs-vorsprung

Wesentliches Ziel des Netzwerks ist es, durch die Initiierung, Beantragung und Begleitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Mark- und Technologiestudien, Pilotprojekten und Demonstrationsvorhaben die Markt-einführung elektronomer (autonomer und elektrischer) Fahrzeuge zu befördern. Die Mitglieder des Netzwerks erhalten durch die Koordination beim Zusammenführen von Industriepartnern und der Initiierung von Entwicklungs-kooperationen die Möglichkeit, Entwicklungs- und Markteinführungszyklen für innovative Produkte und Dienstleistungen zu verkürzen. Die Vernetzung der Mitglieder bildet den ersten Schritt in Richtung Wettbewerbs-vorsprung. Die Mitglieder von Autonomous Electrical Car Europe vernetzen sich mit Top-Entscheidern und Fachexperten, um auf kurzen Wegen komplexe Lösungen für ihr Unternehmen zu gestalten.

 

 

Netzwerk-management

EurA AG besitzt mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jahrzehntelange Erfahrung in der Initiierung von öffentlich geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und im Management nationaler und internationaler Netzwerke. Mit bisher über 45 Netzwerken sind wir Marktführer in Deutschland. Unsere Innovationsberatung ist in allen für das Thema relevanten Sektoren gut vernetzt mit Industrie und Entwicklungsförderprogrammen auf nationaler und EU-Ebene. Das Innovations-netzwerk Autonomous Electrical Car Europe wird betreut durch unsere bestehende Initiative „Autonomes Fahren im ländlichen Raum“.

 

 

Fach-veranstaltungen

Der Netzwerk-Aufbau startete im Frühjahr 2017. Durch die Teilnahme am Netzwerk erhalten Sie die Möglichkeit zur Beteiligung an Fach-Workshops für die Gestaltung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. In dem Netzwerk-beitrag enthalten ist auch die Teilnahme an einem jährlich stattfindenden Symposium mit Teilnehmern aus Europa.